„Immer im Rampenlicht“

Beginn: 21.15 Uhr
Ort: Christus-Zentrum Arche, Lornsenstraße 53

Bernd R. Hock liest aus seiner Autobiografie. Achtung: Lachen, Nachdenken und Begeisterungsstürme sind ausdrücklich erlaubt!

Bernd R. Hock gehört zum Leitungskreis im CZA. Im Jahr 2021 ist sein Debüt auf dem deutschen Buchmarkt erschienen: „Immer im Rampenlicht“. „Der Bühnenmensch Bernd R. Hock erlaubt dem Leser einen Blick hinter die Kulissen seiner Persönlichkeit: einen sehr ehrlichen, tiefgehenden, humorvollen und für manchen sicher heilsamen Blick“, so drückt es sein Freund und Autorenkollege Ralf Martens aus. Das schreibt der SCM Hänssler Verlag: „Außergewöhnlich ist Bernd R. Hocks Leben schon immer. Durch seine verkürzten Arme und verkrümmten Hände fällt er auf. Trotzdem strahlt Bernd eine gehörige Portion Lebensfreude aus. Und sein Humor verschafft ihm zusätzlich Bühnen aller Art. In seiner Autobiografie erzählt er tiefgründig von seinem Leben. Dabei macht er klar: Wer ist schon perfekt? Wir alle haben unsere Fehler. Aber wir sollten uns nicht hinter aufgesetzten Masken verstecken, sondern echt sein, so wie wir sind, und uns von Gott lieben lassen. Ein Buch, das zum Nachdenken einlädt – und zum Lachen.“